Dr. Jens Plastische Chirurgie Aachen

Doppelkinn entfernen in Aachen

Wir können Ihr Doppelkinn entfernen bzw. absaugen

Doppelkinn Aachen

Allgemeines

Eine übermäßige Ansammlung von Fettzellen wird umgangssprachlich als Doppelkinn bezeichnet.

Bei der Entfernung von Ihrem Doppelkinn wird mit einer Nadel eine Tumeszenzlösung zur Auflockerung der Fettzellen eingebracht. Anschließend wird mit einer speziellen Kanüle das Fettgewebe aus dem Kinnbereich gesaugt und die Problemzone dauerhaft entfernt.

In der Regel kann das Absaugen vom Doppelkinn ambulant erfolgen. Ihre Berufliche Betätigung kann meist nach 2 bis 3 Tagen wieder aufgenommen werden.

Kurzinformation Entfernung vom Doppelkinn

Narkoseform:Meist kurze Vollnarkose
Aufenthalt bei uns:in der Regel ambulanter Eingriff
auf Wunsch auch eine Übernachtung in der Domhofklinik
Kosten Entfernung Doppelkinnab 1.800 EUR
FinanzierungEine Finanzierung bzw. Ratenzahlung für die Kosten der Entfernung von Ihrem Doppelkinn bei uns in Aachen ist bei entsprechender Bonität über unseren Finanzierungspartner möglich.
Top-Mediziner FOCUS- und Stern ÄrztelisteDr. med. Helge Jens ist seit dem Jahr 2017 in den Veröffentlichungen von Focus und Stern als "Top-Mediziner"
aufgeführt.

Allgemeiner Hinweis zu Kosten und Preisen

Die genauen Kosten sind immer vom Behandlungsaufwand abhängig. Daher können diese immer erst nach einer Untersuchung genau genannt werden. Die Grundlage der Abrechnung medizinischer Leistungen bildet die Gebührenordnung für Ärzte. Bei rein ästhetischen Eingriffen muss zusätzlich die gesetzliche Mehrwertsteuer berechnet werden. Hr. Dr. Jens bietet sowohl rein medizinische notwendige wie auch ästhetische Eingriffe an.

Was ist ein Doppelkinn?

Beratung, Voruntersuchung und Op-Aufklärung

Dr. med. Helge Jens
Dr. med. Helge Jens
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Präsident Deutsche Gesellschaft für ­Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Warum sollten Sie für die Entfernung von Ihrem Doppelkinn zu uns kommen?

Dr. med. Helge Jens - über 25 Jahre Erfahrung

focus-auszeichnung-2023

Wie entsteht ein Doppelkinn?

Das optisch wahrnehmbare, überschüssige Gewebe unterhalb des Kinns entsteht durch eine  Fettansammlung. Diese kann unterschiedliche Ursachen haben. Hier einige Beispiele:

Übergewicht:

Erhält ein Körper mehr Energie als er benötigt, so wird diese in den Fettzellen eingelagert. Diese Einlagerung kann auch im Kinnbereich sind. Durch die Einlagerung vergrößern sich die Fettzellen und werden sichbar – sprich das Doppelkinn wird immer sichtbarer. Oft erfolgt dies auch zugrleich im Hals- und Gesichtsbereich.

Diäten & Gewichtsreduktion:

Nach umfangreichen Gewichtsreduktionen kann die Haut erschlaffen bzw. der überschüssige Hautmantel und kann sich nicht vollständig zurückbilden, so dass dieser anfängt, zu hängen.

Genetische Veranlagung & natürliche Gesichtsform:

Bei Personen, welche an und für sich schlank sind und trotzdem ein Doppelkinn besitzen, so liegt meist ein Gendeffekt vor, welcher eine übermäßige Einlagerung von Fett unterhalbt des Kinns bewirkt. Ebenso ist die natürliche Gesichtsform ein Punkt, welche die optische Wirkung eines Doppelkinns unterstützt.

Alterserscheinung:

Mit zunehmenden Alter kann die Spannung der Haut nachlassen, so dass ein Doppelkinn entsteht.

Erkrankungen / Wechselwirkungen von Medikamenten:

Eine Vielzahl an Erkrankungen kann bewirkten, dass vermehrt Einlagerungen im Kinnbereich erfolgen. Ebenso ist es möglich, dass Wechselwirkungen von Medikamtenten die Bildung eines Doppelkinns unterstüzen.

Welche Methoden gibt es bei der Doppelkinn OP?

Es gibt unterschiedlichste OP-Techniken, um ein Doppelkinn zu entfernen.

Die Auswahl der passenden Methode hängt von Ihrer Ausgangssituation ab – sprich, ob Fetteinlagerungen oder Hautüberschüsse zur Entstehung Ihres Doppelkinns geführt haben.

So eignen sich unter anderem eine Fettabsaugung und eine Halsstraffung.

Welche Risiken gibt es bei einer Doppelkinn-OP?

In der Regel treten Komplikationen nur selten auf. Allerdings sind diese bei einem chirurgischen Eingriff nicht vollkommen auszuschließen. So kann es nach der Korrektur des Doppelkinns zu Rötungen, Schwellungen, Nachblutungen und Blutergüssen kommen. Diese verschwinden jedoch meistens innerhalb von wenigen Tagen. Um einer Infektion vorzubeugen, bekommen Betroffenen oft schon vor dem chirurgischen Eingriff ein Antibiotikum verschrieben.

Sie wollen mehr über Ihre geplante Entfernung von Ihrem Doppelkinn erfahren?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten, Risiken, Heilungsverlauf, etc.