Bruststraffung (Mastopexie)

Bruststraffung Aachen

Im Laufe der Zeit oder auch nach Schwangeschaften und Stillzeiten, auch nach starken Gewichtsabnahmen, verliert die Haut Spannkraft und Elastizität. Dies hat zur Folge, dass Brüste nach unten absinken – umgangssprachlich „hängen“. Hier kann eine Bruststraffung Abhilfe schaffen.

Bei den betroffenen Patienten können Haltungsschäden und Rückenschmerzen auftreten, oft schneidet der BH an den Schultern ein. Auch der tägliche Blick in den Spiegel kann zur psychischen Belastung führen. Viele Patienten fühlen sich hierdurch bei körperlichen und sexuellen Aktivitäten gehemmt und ziehen eine Operation zur Straffung der Brust in Betracht.

Die Operation kann prinzipiell in jedem Alter durchgeführt werden, als wichtige Voraussetzung gilt jedoch, dass Ihr Körperwachstum abgeschlossen und Ihre Brüste voll entwickelt sind.

Kurzinformation Bruststraffung

OP-ArtStationärer Eingriff
Aufenthalt KlinikMeist 1 Tag
NarkoseIn der Regel Vollnarkose
OP-Dauer2 bis 4 Stunden
Arbeitsfähig1 bis 2 Wochen nach der Operation
HeilungSportliche Aktivitäten ab der 7. Woche nach OP
Endergebnis sichtbar nach 6 bis 12 Monaten
KostenEUR 6000,- bis EUR 8000,-
abhängig von Methode und Aufwand

Aufklärung & Ablauf bis zur Operation

Zunächst wird in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Dr. med. Helge Jens geklärt, welche Beschwerden Sie haben, wie Ihre weitere Lebensplanung aussieht (weitere Schwangerschaften, weiterer Gewichtsverlust etc.). Nach einer ausführlichen Untersuchung und Vermessung der Brüste werden Ihnen die bei Ihnen möglichen Operationstechniken erklärt und erläutert. Vor- und Nachteile werden besprochen, ebenso werden die möglichen Risiken dargelegt.

Danach sollen Sie sich in Ruhe beraten und können auch jederzeit zu einem zweiten Gespräch vorbeikommen und weitere Fragen stellen, die Ihnen vielleicht im ersten Gespräch nicht eingefallen sind.

Wenn Sie sich ganz sicher sind, eine Operation durchführen zu lassen, können Sie dann einen OP-Termin vereinbaren.

Dr. med. Helge Jens
Dr. med. Helge Jens
op-detail

Wie verläuft die Operation zum Brustlifting?

Die Bruststraffung erfolgt in der Regel im Rahmen eines stationären Aufenthaltes in unserer DOMHOF-Klinik. Dieser dauert meist 1 Tag.

Am OP-Tag erfolgt die stationäre Aufnahme und die Besprechung mit der Anästhesie (dieses Gespräch kann bei Bedarf auch schon früher geführt werden).

Je nach Operationsumfang dauert die Operation selbst zwischen 2 und 4 Stunden. Sie erfolgt mit einer Vollnarkose. Die Operation wird immer von Dr. Jens persönlich durchgeführt.

Bei der Operation werden manchmal Drainagen gelegt, welche den Abfluss von Wundwasser gewährleisten. Diese werden am nächsten Tag während der Kontrolle entfernt und Sie können dann nach Hause gehen, versehen mit einem ausführlichen Begleitschreiben mit Verhaltensmaßregeln für die Zeit nach der Operation. Bei uns erhalten alle von Dr. Jens operierten Patienten im Anschluss an die Operation die persönliche Telefonnummer von Dr. Jens, so dass Sie immer eine Notfallnummer bei sich haben.

Welche Risiken gibt es bei der Bruststraffung?

Die Operation Bruststraffung selbst ist risikoarm. Neben operationstypischen Komplikationen (Schwellungen, Nachblutungsgefahr und Infektionen) ist vor allem auf eine körperliche Schonung des betroffenen Gebietes zu achten. Unser erfahrener Plastischer Chirurg Dr. med. Helge Jens erläutert Ihnen im Rahmen der Voruntersuchung und OP-Aufklärung alle individuellen Risiken.

Brustoperation
Heilung

Ist nach der Operation etwas zu beachten?

Direkt nach der Operation werden Sie ein Spannungsgefühl und eventuell Schmerzen im Brustbereich haben. Einige Tage nach der Operation wird der Druckverband gegen einen Kompressions-BH ausgetauscht. Dieser unterstützt die Bildung der neuen Brustform und fördert die innere und äußere Narbenbildung. Die Schmerzen halten sich in der Regel in Grenzen und sind mit handelsüblichen Schmerzmitteln gut beherrschbar.

Die Heilung erfordert Geduld – das endgültige Ergebnis wird meist nach ca. 6 Monate sichtbar sein.

Wann bin ich wieder arbeitsfähig?

Ihre volle Arbeitsfähigkeit ist nach zwei bis vier Wochen wiederhergestellt (je nach beruflicher Tätigkeit).

Wann kann ich die Brust wieder belasten?

Während der ersten Wochen nach der Operation sollten Sie Ihre Oberarme vorsichtig bewegen und folgende Punkte beachten:

  • Vermeiden Sie schnelles Drehen oder Strecken
  • Schlafen Sie möglichst auf dem Rücken
  • Behandeln Sie Ihre Brüste vorsichtig
  • Vermeiden Sie „Überkopfarbeiten“
  • Achten Sie auch bei Ihren Alltagsaktivitäten auf die oberen Punkte (z. B. Fenster putzen, Bügeln, etc.) – vielleicht können Sie vor der Operation schon Änderungen in Ihrem Alltag vornehmen, so dass Belastungen vermieden werden
Sport nach Bruststraffung

Weitere Fragen und Antworten zur Bruststraffung

Die Operation kann prinzipiell in jedem Alter (ab 18Jahren) durchgeführt werden. Grundvoraussetzung ist, dass Ihr Körperwachstum abgeschlossen ist und Ihre Brüste voll entwickelt sind.

Grundsätzlich kann eine Bruststraffung wiederholt werden. Gründe hierfür sich oft unzureichende Endergebnisse nach einer bereits durchgeführten Operation. Ebenso kann sich mehreren Jahren das Ergebnis durch den natürlichen Alterungsprozess oder durch Gewichtsveränderungen verändern.

Bevor Sie eine Korrektur der Operation planen, sollte unbedingt das Endergebnis des ersten Eingriffs abgewartet werden.

Ihre Arbeitsfähigkeit ist je nach Beruf meist nach zwei bis vier Wochen wiederhergestellt.

Duschen können Sie erst nach einigen Tagen wieder.

In den ersten Wochen sollten Sie die Oberarme sehr vorsichtig bewegen und schnelles Dehnen und Strecken vermeiden.

Nach der Operation Bruststraffung verbleiben für ein bis zwei Tage Drainagen in der Wunde.

Zudem erhalten Sie einen speziellen Stütz-BH. Dieser unterstützt  die Wundheilung. Er sollte in den ersten sechs Wochen nach dem Eingriff konsequent getragen werden.

Nach zwei bis drei Wochen können die Fäden gezogen werden. Zudem verschaffen wir uns bei einem Kontrolltermin ein Bild vom Verlauf der Wundheilung.

Warum zu uns?

Wir nehmen uns Zeit für Sie und informieren Sie ausführlich über Behandlungsmethoden und mögliche Risiken.

Dr. med. Helge Jens - über 20 Jahre Erfahrung

Unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Helge Jens besitzt über 20 Jahre Erfahrung. Mit seiner langjährigen medizinischen Erfahrung und einem hohen Maß an individueller Betreuung seiner Patienten wurde unser Plastischer Chirurg wiederholt als TOP-Chirurg von unterschiedlichsten Medien (z. B. FOCUS, Stern, etc.) ausgezeichnet.

Nutzen Sie unsere Sorgfalt und unser umfangreiches Wissen.