Brustverkleinerung Aachen

Brustreduktion in Aachen vom erfahrenen Facharzt für Plastische Chirurgie Dr. med. Helge Jens
Brustverkleinerung Aachen

Allgemein

Der Wunsch nach einer Korrektur der Brüste ist bei den betroffenen Frauen mit starken Gefühlen und Sorgen verbunden. Doch gibt es gute Gründe für eine Brustverkleinerung. Die Verkleinerung zu großer Brüste wird auch als Brustreduktion oder Mammareduktion bezeichnet.

Vielen Frauen mit sehr großen, stark erschlafften oder auch unterschiedlich großen Brüsten bereitet es Schwierigkeiten, das eigene Bild von sich zu akzeptieren. Darüber hinaus können auch körperliche Beschwerden auftreten. So kommt es beispielsweise zu starken Rücken- und Schulterschmerzen, wenn die Wirbelsäule einseitig belastet ist.

Eine Verkleinerungs- oder Straffungsoperation ist daher in vielen Fällen sinnvoll.

Bevor eine Brustverkleinerung durchgeführt wird, sollte gegebenenfalls der Versuch unternommen werden, das allgemeine Körpergewicht zu konsolidieren. Denn eine stärkere Gewichtsabnahme nach der Brustoperation müsste zwangsläufig zur erneuten Erschlaffung der Brüste führen.

Dank neuartiger Techniken können heute zumeist narbensparende Verfahren eingesetzt werden. Das bedeutet, dass eine Narbe um die Brustwarze herum gezogen wird, während eine zweite Narbe senkrecht zur Brustumschlagfalte verläuft. Bei aufwendigeren Verkleinerungsoperationen kann dann ein Schnitt in der Brustumschlagfalte hinzukommen (sog. T-Narbe).

Die Narben sind in der Regel nach einem Jahr verblasst und damit völlig unauffällig.

Kurzinformation Brustverkleinerung

Anästhesie bzw. Narkoseform:Vollnarkose
Krankenhausaufenthalt:stationärer Aufenthalt von 1 (bis 2) Tagen
Kosten / Preis der Brustverkleinerung:sehr variabel – je nach Umfang der Brustverkleinerung, Narkosedauer und des stationären Aufenthalts zwischen 4.000 und 7.500 EUR
Beratungsgebühr / Kosten der Beratung:30 EUR
Finanzierung / RatenzahlungEine Finanzierung bzw. Ratenzahlung der Behandlungskosten Ihrer Brustverkleinerung in Aachen ist bei entsprechender Bonität über unseren Finanzierungspartner möglich.
"Top-Mediziner" Brustchirurgie FOCUS-Ärzteliste seit 2017Dr. med. Helge Jens ist seit dem Jahr 2017 in der Ärzteliste der FOCUS-Redaktion als „Top-Mediziner“ im Bereich der Brustchirurgie aufgeführt
Alternative BezeichnungenMammareduktion
Brustreduktion

Beratung und Voruntersuchung

Nähere Informationen über eine Brustverkleinerung oder -straffung geben wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Dabei wird zunächst die Krankengeschichte und der körperliche Status durch unseren erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Helge Jens erhoben. Persönliche Vorstellungen und Wünsche für Ihre Brustverkleinerung werden mit Ihnen erörtert.

Zudem stellen wir Ihnen die geeignete Operationstechnik mit ihren möglichen Risiken vor. Bei dieser Gelegenheit können auch alle weiteren Fragen und Ängste eingehend besprochen werden.

Dr. med. Helge Jens
Dr. med. Helge Jens

Warum zu uns?

Wir nehmen uns Zeit für Sie und informieren Sie ausführlich über Behandlungsmethoden und mögliche Risiken.

Dr. med. Helge Jens - über 20 Jahre Erfahrung

Unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Helge Jens besitzt über 20 Jahre Erfahrung. Mit seiner langjährigen medizinischen Erfahrung und einem hohen Maß an individueller Betreuung seiner Patienten wurde unser Plastischer Chirurg wiederholt als TOP-Chirurg von unterschiedlichsten Medien (z. B. FOCUS, Stern, etc.) ausgezeichnet.

Nutzen Sie unsere Sorgfalt und unser umfangreiches Wissen.

Häufige Fragen zur Brustverkleinerung

Das Schmerzempfinden ist sehr individuell. Meist schildern unsere Patientinnen leichte Schmerzen nach einer Brustverkleinerung. Zudem sind häufig Blutergüsse (Hämatome) und Schwellungen übliche körperliche Reaktionen. Diese verheilen mist selbstständig.  Wir erläutern Ihnen im Rahmen Ihrer individuellen Beratung alle möglichen Risiken.

Jede Operation birgt auch Komplikationsmöglichkeiten. Risiken, welche eine Brustverkleinerung mitbringt, sind:

  • Blutungen
  • Blutergüsse
  • Schwellungen
  • Verletzung von Nerven mit möglicherweise bleibenden Empfindungsstörungen
  • Wundinfektion und Wundheilungsstörungen

Die Kosten für eine Brustverkleinerung sind immer individuell, da sie sich nach dem Operationsaufwand richten. Häufig bewegen sie sich im Bereich von  4.000 bis 7.000 Euro.

Die Schwellungen und Blutergüsse nach der Brustreduktion sind individuell ausgeprägt – ebenso das Schmerzemfpinden. Ein gänzliches Abklingen ist meist nach etwa zwei Monaten zu erwarten.

Je nach Ausmaß dauert die Operation selbst etwa zweieinhalb bis vier Stunden.

Entscheidend für die Kostenübernahme für eine Brustverkleinerung durch die gesetzliche Krankenkasse ist ein bestimmtes Verhältnis des Brustgewichts zum Körpergewicht. Grundsätzlich handelt es sich immer um eine Einzelfallentscheidung.

Eine ausgeprägte Bettruhe ist nicht notwendig. Nach der Operation sollten Sie sich unbedingt die ersten 1-2 Tage schonen. Allerdings sind Sie in dieser Zeit schon mobil.