Dr. Jens Plastische Chirurgie Aachen

Brustverkleinerung Aachen

Brustreduktion in Aachen vom erfahrenen Facharzt für Plastische Chirurgie Dr. med. Helge Jens

Brustverkleinerung Aachen

Allgemeine Info

Der Wunsch nach einer Korrektur der Brüste ist bei den betroffenen Frauen mit starken Gefühlen und Sorgen verbunden. Doch gibt es gute Gründe für eine Brustverkleinerung. Die Operation zur Verkleinerung von zu großen Brüsten wird auch als Brustreduktion oder Mammareduktion bezeichnet.

Dank neuartiger Techniken können heute zumeist narbensparende Verfahren eingesetzt werden. Das bedeutet, dass eine Narbe um die Brustwarze herum gezogen wird, während eine zweite Narbe senkrecht zur Brustumschlagfalte verläuft. Bei aufwendigeren Verkleinerungsoperationen kann dann ein Schnitt in der Brustumschlagfalte hinzukommen (sog. T-Narbe).

Kurzinformation Brustverkleinerung

Narkoseform:Vollnarkose
Aufenthalt Domhof-Klinik:stationärer Aufenthalt von 1 (bis 2) Tagen
Arbeitsfähigca. 3 bis 8 Tage nach der OP (abhängig von Art Ihrer beruflichen Tätigkeit)
Kosten:sehr variabel – je nach Umfang der Brustverkleinerung, Narkosedauer und des stationären Aufenthalts zwischen 5000 und 8000 EUR
Beratungsgebühr30 EUR
Finanzierungbei entsprechender Bonität über unseren Finanzierungspartner möglich.
Top-Mediziner FOCUS- und Stern ÄrztelisteDr. med. Helge Jens ist seit dem Jahr 2017 in den Veröffentlichungen von Focus und Stern als "Top-Mediziner"
aufgeführt.
Alternative BezeichnungenMammareduktion
Brustreduktion

Allgemeiner Hinweis zu Kosten und Preisen einer Brustverkleinerung

Die genauen Kosten sind immer vom Behandlungsaufwand abhängig. Daher können die Kosten für den Eingriff immer erst nach einer Untersuchung genau genannt werden. Die Grundlage der Abrechnung medizinischer Leistungen bildet die Gebührenordnung für Ärzte. Bei rein ästhetischen Eingriffen muss zusätzlich die gesetzliche Mehrwertsteuer berechnet werden. Hr. Dr. Jens bietet sowohl rein medizinische notwendige wie auch ästhetische Eingriffe an.

Welche Gründe kann es für eine Brustverkleinerung geben?

Beratung und Voruntersuchung

Dr. med. Helge Jens
Dr. med. Helge Jens
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Präsident Deutsche Gesellschaft für ­Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Warum zu uns?

Dr. med. Helge Jens - über 25 Jahre Erfahrung

focus-dr-jens

FAQs zur Brustverkleinerung

Wie schmerzhaft ist eine Brustverkleinerung?

Das Schmerzempfinden ist sehr individuell. Meist schildern unsere Patientinnen leichte Schmerzen nach einer Brustverkleinerung für kurze ZeitZudem sind gelegentliche Blutergüsse (Hämatome) und Schwellungen übliche körperliche Reaktionen. Diese verheilen meist selbstständig.  Wir erläutern Ihnen im Rahmen Ihrer individuellen Beratung alle möglichen Risiken.

Wie lange hat man Schmerzen nach der Brustverkleinerung?

Die Schwellungen und Blutergüsse nach der Brustreduktion sind individuell ausgeprägt – ebenso das Schmerzempfinden. Ein gänzliches Abklingen ist meist nach etwa zwei Wochen zu erwarten, das Endergebnis kann bis zu einem halben Jahr (oder länger) dauern.

Wie gefährlich ist eine Brustverkleinerung? Welche Risiken gibt es?

Jede Operation birgt auch Komplikationsmöglichkeiten. Risiken, welche eine Brustverkleinerung in Aachen mitbringt, sind:

  • Nachblutungen
  • Blutergüsse
  • Schwellungen
  • Stillverlust
  • sichtbare Narben
  • Verletzung von Nerven mit möglicherweise bleibenden Empfindungsstörungen
  • Wundinfektion und Wundheilungsstörungen

Was kostet eine Brustverkleinerung?

Die Kosten einer Brustverkleinerung sind immer individuell, da sie sich nach dem Operationsaufwand richten. Dieser setzt sich aus Ihren individuellen Gegebenheiten und der gewünschten bzw. notwendigen Änderung zusammen. Häufig bewegen sie sich im Bereich von 5.000 bis 8000 Euro.

Wie lange dauert eine OP Brustverkleinerung?

Je nach Ausmaß dauert die Operation selbst etwa zweieinhalb bis vier Stunden.

Wann wird eine Brustverkleinerung von der Krankenkasse übernommen?

Entscheidend für die Kostenübernahme einer Brustverkleinerung durch die gesetzliche Krankenkasse ist ein bestimmtes Verhältnis des Brustgewichts zum Körpergewicht. Grundsätzlich handelt es sich immer um eine Einzelfallentscheidung.

Was sollte ich vor der Brustverkleinerung beachten?

Im Rahmen Ihre Beratung und Voruntersuchung erklären wir Ihnen alle Punkte, welche Sie vor Ihrer Brustverkleinerung beachten sollten. Grundsätzlich sollten Sie mindestens 1 bis 2 Wochen vor der Operation Alkoholkonsum und Nikotinkonsum auf ein Minimum reduzieren.

Insbesondere bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten oder bei Vorerkrankungen können zusätzliche Maßnahmen notwendig sein. Daher ist eine umfangreiche und gründliche Anamnese notwendig.

Warum führen wir die Brustverkleinerung stationär durch?

Aus Sicherheitsgründen führen wir die Brustoperation stationär durch. Grundsätzlich kann es Nebenwirkungen der Narkose geben. Zudem haben Sie manchmal nach OP kleine Drainagen in der Brust, welche Wundflüssigkeit ableiten. Diese werden meist nach 1 Tag nach der OP entfernt.

Sie können sich in einer als „eine der besten Privatkliniken Deutschlands“ ausgezeichneten (lt. Focus) DOMHOF-Klinik Aachen in Einzelzimmern erholen und genesen.

Bei einer ambulanten OP gehen Sie mit diesen Drainagen nach Hause. Würde hier etwas passieren (z. B. Sie stolpern beim Toilettengang), so müssten Sie erst in die Klinik kommen, so dass wir Ihnen weiterhelfen könnten. Sind Sie stationär in der Klinik, so können wir sofort agieren.

Wie lange sieht man nach der Brustverkleinerung die Narben?

Eine ausgeprägte Bettruhe ist nicht notwendig. Nach der Operation sollten Sie sich unbedingt die ersten 1-2 Tage schonen. Allerdings sind Sie in dieser Zeit schon mobil.

Was sollte in Bezug auf Ihr Körpergewicht beachtet werden?

Bevor eine Brustverkleinerung durchgeführt wird, sollte gegebenenfalls der Versuch unternommen werden, das allgemeine Körpergewicht zu konsolidieren. Denn eine stärkere Gewichtsabnahme nach der Brustoperation müsste zwangsläufig zur erneuten Erschlaffung der Brüste führen.

Was ist im Rahmen der Heilung zu beachten?

Das richtige Verhalten unterstützt Ihren Körper nach der Operation. Wir erklären Ihnen im Rahmen Ihrer persönlichen Beratung alle Punkte, auf welche Sie achten sollten. Allgemein sind folgende Punkte zu beachten:

  • Ihre neue Brust wird in den ersten Tagen besonders empfindlich und geschwollen sein
  • Schmerzen im Wundgebiet sind normal
  • Treten Schmerzen, Blutungen oder Gefühlsstörungen auf, so nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf
  • Ihre Narben werden einige Zeit gerötet sein
  • Vermeiden Sie in den ersten 3 bis 4 Wochen nach der OP anstrengende körperliche Aktivitäten
  • Nehmen Sie bitte Ihre Nachsorgetermine wahr

Sie wollen mehr über Ihre geplante Brustverkleinerung erfahren?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne über Ihre Möglichkeiten, Risiken, Heilungsverlauf, etc.